Ergänzungsleistungen – Hypothetisches Einkommen (Seminar 21)

Wenn eine EL-beziehende Person oder ihr/e nicht invalide/r Ehepartner/in oder eingetragene/r Partner/in ein geringeres Erwerbseinkommen erzielt, als zumutbar wäre, rechnet die EL-Stelle bei der Bemessung der Ergänzungsleistungen ein hypothetisches Erwerbseinkommen an. Dadurch fallen die Ergänzungsleistungen nicht existenzsichernd aus.

Was müssen die betroffenen Personen oder ihre beratenden und betreuenden Personen wissen?

  • Grundzüge und rechtliche Grundlagen
  • Wann erfolgt eine Anrechnung, wann nicht?
  • Teilinvalide Personen
  • Nicht invalide Witwen
  • Ehepartner/innen oder eingetragene Partner/innen
  • Verzicht auf übrige Einkünfte
  • Häufige Praxisprobleme und geltende Rechtsprechung
  • Fallbeispiele

Zielgruppe
Mitarbeitende von Sozialämtern, Sozialdiensten und Berufsbeitstandschaften sowie Mitglieder von Sozialhilfe- und KES-Behörden

Kosten
Die Kosten verstehen sich inkl. Unterlagen und Verpflegung

Datum

12 Mai 2022
Expired!

Zeit

13:30 - 17:00

Kosten

CHF 250
Casa Solaris

Ort

Casa Solaris
Gossau SG
Website
https://casa-solaris.ch/de/
Katrin Buchegger

Organisatorin

Katrin Buchegger
Telefon
+41 71 370 07 65
Email
katrin.buchegger@rgb-sg.ch

Referent

  • Fabian Bigger
    Fabian Bigger
    Leiter Rechtsdienst

    Geschäftsleitung RGB Consulting AG
    pat. Rechtsagent
    dipl. Rechtsfachmann HF
    Sozialversicherungsfachmann mit eidg. Fachausweis SVS
    Langjährige Berufserfahrung im Sozialversicherungsbereich
    Dozent an der AKADEMIE St. Gallen, Bildungszentrum Wirtschaft Weinfelden

QR Code