Möchten Sie vorsorgen? Für den Fall eines Unfalles, einer plötzlichen schweren Erkrankung oder Altersschwäche?

Wenn nicht die Erwachsenenschutzbehörde und ein Beistand sich bei einer Urteilsunfähigkeit um Sie kümmern sollen, dann sollten Sie einen Vorsorgeauftrag machen!

So können Sie sicherstellen, dass eine Person Ihres Vertrauens die notwendigen Angelegenheiten für Sie erledigen kann.

Bestimmen Sie mit Ihrem Vorsorgeauftrag, wer Ihre vertraulichen Unterlagen in die Hand nehmen darf, wenn Sie selber nicht mehr dazu in der Lage sind. Wir beraten Sie gerne.